Navigation und Service

Springe direkt zu:

Einleitung

Blick vom Stumpf des Dicken Turms ("Rondell") auf den Einlaßturm. Um 1820

© Stadtarchiv Ulm

Blick vom Stumpf des Dicken Turms ("Rondell") auf den Einlaßturm. Um 1820

Die Ulmer Stadtansichten, nach topographischen Motiven geordnet, umfassen die historische Bausubstanz der Stadt: Gesamt- und Teilansichten, Straßen, Plätze, Einzelgebäude, darunter kirchliche, öffentliche und private Gebäude, Brunnen, Brücken, Befestigungs- und Wehranlagen, darunter Tore, Türme etc. Der Bestand ist numerisch durchsigniert, beginnend mit der ältesten Ulmer Stadtansicht von 1493. Einige bildliche Darstellungen beziehen sich auf historische Ereignisse wie die Musterung und Einschiffung der Schwäbischen Kreistruppen in Ulm 1683/84, die Einnahme Ulms durch Napoleon im Oktober 1805 oder auf Katastrophen und Unglücksfälle (z.B. Sturz eines dreijährigen Kindes in die Blau und dessen Rettung 1726)
Die insgesamt ca. 1200 Stadtansichten und 400 Ereignisdarstellungen sind im Stadarchiv über eine Datenbank inventarisiert. Eine Auswahl mit etwa 560 Stadtansichten und 40 Ereignisdarstellungen sowie eine kleine Auslese von zwölf Territoriumskarten und Stadtplänen sind in den über die obige Navigation aufrufbaren und nach topografischen Gesichtspunkten angelegten Bildergalerien erfasst.