Navigation und Service

Springe direkt zu:

Tabakindustrie

Tabakwerbung der Gebrüder Bürglen

In der Phase der Frühindustrialisierung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Tabakindustrie zu einem der bedeutendsten Gewerbezweige Ulms. In den 1830er Jahren waren zeitweise gut 300 Arbeiter in den Ulmer Betrieben tätig, fast die Hälfte aller in der württembergischen Tabakindustrie Beschäftigten. Aber auch schon deutlich früher, in den...

Weiter

Zementindustrie

Briefkopf der Firma Schwenk-Cement von 1909

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war Ulm das Zentrum der württembergischen Zementindustrie. Die beiden in Ulm ansässigen Firmen Gebr. Leube und Schwenk beschäftigten um 1870 allein 40 % aller in der württembergischen Zementindustrie beschäftigten Arbeiter. Gebrüder Leube produzierte im Jahr 1874 allein 40 % der insgesamt 668.000 Zentner. In...

Weiter

Metallindustrie

Zu den wichtigsten Industriezweigen in Ulm im 19. Jahrhundert gehörte neben der Tabak-, Zement- und Hutindustrie sowie den Brauereien auch die Metallindustrie. Als hervorragender Vertreter dieser Branche kann Philipp Jakob Wieland (1793-1873) gelten. Wie die meisten Ulmer Industriellen des 19. Jahrhunderts hatte auch Wieland seine beruflichen Wurzeln im Handwerk: 1807 bis 1813 war er...

Weiter